Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

wird mit Mitteln des Bay. Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert!

  

Seit dem Schuljahr 2011/12 ist Dipl. Sozialpädagoge (FH) Steffen Matuschek für den  Bereich Jugendsozialarbeit (JaS) an der Glockenbergschule Neustadt tätig.

Liebe Schüler*innen der Glockenbergschule, liebe Eltern,  

leider sind die Möglichkeiten, mit mir in Kontakt zu treten erneut eingeschränkt und bis alle Schüler*innen die Schule wieder besuchen können, wird es wohl noch einige Zeit dauern.

Dass es Bedarf gibt, hat die Nachfrage nach JaS-Unterstützung vor den Osterferien gezeigt.

Aus diesem Grund möchte ich noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich auch während des Distanzunterrichtes bis auf wenige Ausnahmen vormittags an der Schule bin und ihr /Sie mich jederzeit dort erreichen könnt/ können.

Gespräche können zum Beispiel per Telefon, Online-Konferenz oder im Rahmen eines Hausbesuchs stattfinden.

Sollte ich nicht ans Telefon gehen, bin ich auch über den Anrufbeantworter, per E-Mail oder über das Sekretariat  erreichbar und rufe zeitnah zurück!

 

Tel.:                09568 3001241

E-Mail:            Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße                   

Steffen Matuschek                                                                                                  

Diplom-Sozialpäd.FH                                                                                                                                                                                                       

 

 

 

Sehr geehrte Eltern der Glockenbergschule

Mein Name ist Steffen Matuschek ich bin Dipl. Sozialpädagoge (FH) und seit Februar 2012 als JaS-Fachkraft an der Schule tätig.

Aktuell wende ich mich in dieser Form an Sie, um Ihnen das Unterstützungsangebot von JaS, in der momentan angespannten Situation der Corona-Pandemie, erneut vorzustellen.

Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JaS, ist ein freiwilliges Angebot der Jugendhilfe, das Mittelschüler*innen, Eltern und Lehrer*innen direkt an der Schule zur Verfügung steht und als Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule gesehen werden kann. Ziel ist es, Chancengerechtigkeit zu schaffen und somit schnelle und individuelle Hilfe für Kinder und Jugendliche zu leisten.

JaS wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Aufgabenfelder von JaS:

  • Gespräche mit Schüler*innen bei Belastungen in der Schule, Freizeit oder in der Familie
  • Beratung der Lehrer*innen bei Problemen mit einzelnen Schüler*innen oder Gruppen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit wie z.B. soziales Konfliktlösungstraining
  • Projekte zu Themen wie Jugendschutz, Abhängigkeit, Mobbing, Medienkonsum, Umgang mit Wut, usw.
  • Beratung von Eltern bei familiären Schwierigkeiten und Erziehungsfragen
  • Unterstützung bei der Integration in die Berufswelt
  • Vermittlung von weiteren Hilfen
  • Unterstützung der Eltern bei Kontakten mit Behörden

Das Unterstützungsangebot ist kostenfrei, vertraulich und an gemeinsamen Lösungswegen orientiert. Sie haben die Möglichkeit, mich direkt zu kontaktieren, am besten telefonisch oder per E-Mail. Sollte ich nicht im Büro sein, rufe ich zeitnah zurück.

Alle Schülerinnen und Schüler der Schule haben grundsätzlich jederzeit die Möglichkeit, sich vertraulich an mich zu wenden und beraten zu lassen.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, widersprechen Sie bitte in schriftlicher Form.

Kontakt:

Steffen Matuschek

Glockenberg 1

96465 Neustadt

Tel.:     09568/3001241

Fax:     09561/514 892250

 
Sprechstunden:

Termine nach Vereinbarung

E-mail: steffen.matuschek(at)landkreis-coburg.de

Unseren aktuellen Flyer können Sie hier erhalten:

Hier erhalten Sie Hinweise zum Datenschutz nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) zur Kenntnisnahme:

Mehr zu den Themen, Terminen und Ergebnissen dieser Projekte erfahren sie in Zukunft auf den Seiten der Homepage in der Rubrik "Schulleben".